psychoratgeber-online.de

Community-Weblog rund um Leben und Psyche.

Posts Tagged ‘Depression

Der widersprüchliche, passiv-aggressive Mann

leave a comment »

Ursprünglich stammt dieser Begriff des passiv-aggressiven Verhaltens aus einer reinen Männerdomäne, der amerikanischen Armee, und geht auf den Militärpsychiater Colonel Menninger zurück, der während des 2. Weltkrieges passiv-aggressive Steuerung als „Reaktion der Unreife“ bezeichnete und als Versuch des eigentlich Schwachen der Autorität eines „mächtigeren Gegners“ entgegen zu arbeiten, und zwar meist nicht offen, sondern verdeckt, subtil, indirekt…, eben aus der Deckung heraus.

In der Armee konnten sich Soldaten im Prinzip nur durch verdeckte Missachtung der Befehle in eine Art gewaltlosen Ungehorsam flüchten, sie verhielten sich damit nach außen angepasst, da persönliche, offene Entscheidungen zu ebenso offenen Konflikten eskaliert wären, was zudem nicht zum Ehrenkodex einer Armee passt.

Weiterlesen auf az-web.de

Advertisements

Written by psychoratgeber

4. April 2011 at 10:09

Depression – Quickcheck für Männer

leave a comment »

Depressionen können sich bei Männern völlig anders äußern als es dem typischen Krankheitsbild entspricht. Die folgenden Symptome sind an die „Gotland-Skala zur Einschätzung von Depressionen bei Männern“ angelehnt, die der Psychiater Dr. Wolfgang Rutz erarbeitet hat. Enthalten sind sowohl die klassischen Anzeichen für eine Depression, als auch Symptome, die vor allem bei Männern mit Depressionen auftreten können.

Weiterlesen auf netdoktor.de

Written by psychoratgeber

20. Dezember 2010 at 11:47

Veröffentlicht in Depression

Tagged with ,

Fast jeder Dritte leidet an psychischer Störung

leave a comment »

Nach einer Untersuchung leiden mittlerweile rund 30 Prozent der Bevölkerung innerhalb eines Jahres an einer diagnostizierbaren psychischen Störung. Das geht laut einem Medienbericht aus einer Analyse von 19 Professoren und Klinikchefs aus den Bereichen Psychologie und Psychosomatik hervor, die die seelischen Krankheiten in Deutschland analysiert haben.

Weiterlesen auf rp-online.de

Written by psychoratgeber

28. Oktober 2010 at 12:00

Veröffentlicht in Studie

Tagged with , , , ,

Internet im Übermaß macht Jugendliche depressiv

leave a comment »

Das Surfen im World Wide Web birgt Suchtgefahr – und kann bei den Betroffenen psychische Krankheiten auslösen. Forscher der australischen School of Medicine in Sydney und der chinesischen Sun-Yat-Sen-Universität in Guangzhou haben das Netzverhalten von über 1000 Schülern unter die Lupe genommen. Beobachtung: Jugendliche, die krankhaft viel Zeit im Internet verbringen, leiden später oft an Depressionen.

Weiterlesen auf gehirn-und-geist.de

Written by psychoratgeber

13. Oktober 2010 at 16:06

Veröffentlicht in Depression, Internet

Tagged with , , ,

Depression: „Ein Gefühl, als hätte man kein Gefühl mehr“

leave a comment »

Annett Leitner hat alles, was sie sich je gewünscht hat. Ihren Traummann, Kinder, ein eigenes Haus. Scheinbar aus dem Nichts überfallen sie Panikattacken und eine Depression. Und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Die Geschichte eines Absturzes und des Wegs zurück.

Der Schrecken schleicht sich wie ein böser Traum in das Leben von Annett Leitner. Kurz vor Mitternacht wacht sie neben ihrem Mann auf. Sie zittert, ringt nach Luft, Hände und Füße sind eiskalt. „Jetzt wirst du sterben“, denkt sie. Sie weckt ihren Mann: „Hagen, mir ist nicht gut.“ Annett Leitner geht die Treppe runter, aber sie hat Angst umzukippen. Sie legt sich in den Flur. Es wird nicht besser. Sie reißt die Haustür auf, ringt um Luft, aber sie kriegt keine Luft.

Weiterlesen auf stern.de

Written by psychoratgeber

10. Oktober 2010 at 16:20

Veröffentlicht in Depression

Tagged with , ,

Die Neurotische Depression

leave a comment »

Eine Neurose ist eine seelisch bzw. psychosozial bedingte Gesundheitsstörung ohne nachweisbare organische Grundlage. Eine Depression ist eine Gemütsstörung. Wenn sich beides bei den konkreten Leiden vereinigt, nennt man es eine neurotische Depression, heute auch als Dysthymie bezeichnet.

Wie äußert sie sich, welches sind die schwerwiegendsten Auslöser, welche Entstehungsbedingungen sind zu berücksichtigen, gibt es eine charakteristische Persönlichkeitsstruktur und vor allem: was kann man tun?
Nachfolgend eine kurz gefasste Übersicht zu diesem Thema.

Weiterlesen auf psychosoziale-gesundheit.net

Written by psychoratgeber

26. September 2010 at 11:00

Veröffentlicht in Depression, Dysthymie, Neurose

Tagged with , , ,